Willkommen beim Lanxess Zwischenbericht H1/2012!

Springe direkt:zur Hauptnavigation,zum Inhaltsbereich,zur Suche

Umsatz

Der Umsatz des LANXESS Konzerns erhöhte sich im zweiten Quartal um 181 Mio. € bzw. 8,1 % auf 2.424 Mio. €. Unsere Preis-vor-Menge-Strategie führten wir dabei erfolgreich fort und gaben die hohe Rohstoffkosteninflation, insbesondere im Segment Performance Polymers, zeitnah in den Markt weiter. Ein spürbarer Währungseffekt von 6,1 %, vor allem aus der Entwicklung des US-Dollar, unterstützte die Umsatzausweitung. Aus den zuletzt getätigten Akquisitionen, insbesondere dem Keltan-EPDM-Geschäft, ergab sich ein positiver Portfoliobeitrag von 2,5 %. Nach Bereinigung um die beschriebenen Währungs- und Portfolioeffekte von in Summe 8,6 % lag der Umsatz preis- und mengenbedingt mit minus 0,5 % in etwa auf Vorjahresniveau. Auf Konzernebene stiegen die Verkaufspreise gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,2 %, während die Absatzmengen um 4,7 % rückläufig waren.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres stieg der Umsatz um 11,5 % auf 4.812 Mio. €. Nach Bereinigung um positive Währungs- und Portfolioeffekte verzeichnete der LANXESS Konzern im Halbjahreszeitraum einen operativen Umsatzzuwachs von 2,4 %. Auch diese Entwicklung war auf die im Wesentlichen rohstoffpreisbedingt um 6,4 % höheren Verkaufspreise zurückzuführen. Verglichen mit einem hohen Nachfrageniveau im Vorjahreszeitraum gingen die Absatzmengen um 4,0 % zurück. Aus Akquisitionen ergab sich im Halbjahr ein Portfolioeffekt von 4,8 %. Insbesondere die Entwicklung des US-Dollar führte zu einem vorteilhaften Währungseffekt von 4,3 %.

Umsatzeffekte
     
in % Q2/2012 HJ/2012
     
Preis 4,2 6,4
Menge – 4,7 – 4,0
Währung 6,1 4,3
Portfolio 2,5 4,8
  8,1 11,5

Die Entwicklung in unserem Segment Performance Polymers war im Quartals- und Halbjahresvergleich geprägt von einer hohen Rohstoffpreisinflation, die durch zeitnahe Verkaufspreisanpassungen kompensiert wurde und zu einem spürbaren Umsatzanstieg führte. Das im Vorjahr erworbene Keltan-EPDM-Geschäft trug ebenfalls positiv zur Umsatzentwicklung bei. Die rückläufige Mengenentwicklung wurde durch positive Wechselkurseinflüsse ausgeglichen. Das Segment verzeichnete mit 11,4 % im Quartalsvergleich bzw. 19,2 % im Halbjahresvergleich den deutlichsten Umsatzanstieg unserer Berichtssegmente.

Unser Segment Advanced Intermediates erzielte ein Umsatzwachstum von 1,0 % im Quartalsvergleich bzw. 2,1 % im Halbjahresvergleich. Bei einer unverändert positiven Geschäftssituation im Bereich der Agrochemikalien führten Nachfragerückgänge in anderen Marktsegmenten zu niedrigeren Absatzmengen gegenüber dem hohen Niveau des Vorjahres. Dies wurde durch die positive Wechselkursentwicklung sowie durch Preisanpassungen zum Ausgleich höherer Einstandspreise für Rohstoffe kompensiert.

Unser Segment Performance Chemicals weitete seine Umsatzerlöse ebenfalls aus. Im Quartalsvergleich betrug das Plus 4,3 % und im Halbjahresvergleich 2,3 %. Mengenverluste in beiden Quartalen des Geschäftsjahres 2012 wurden durch die zuletzt getätigten Akquisitionen in unseren Business Units Rhein Chemie, Functional Chemicals und Material Protection Products sowie durch positive Währungseffekte deutlich überkompensiert. Preisanpassungen unterstützten den Umsatzanstieg.

Umsatz nach Segmenten
                 
in Mio. € Q2/2011 Q2/2012 Veränd. in % Anteil am Konzern-
umsatz in %
HJ/2011 HJ/2012 Veränd. in % Anteil am Konzern-
umsatz in %
                 
Performance
Polymers
1.281 1.427 11,4 58,9 2.365 2.818 19,2 58,6
Advanced Intermediates 395 399 1,0 16,5 811 828 2,1 17,2
Performance Chemicals 561 585 4,3 24,1 1.117 1.143 2,3 23,7
Überleitung 6 13 > 100 0,5 23 23 0,0 0,5
  2.243 2.424 8,1 100,0 4.316 4.812 11,5 100,0

LANXESS weitete seinen Umsatz in nahezu allen Absatzregionen mit teilweise zweistelligen Zuwachsraten aus. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Regionen Asien/Pazifik und Nordamerika, die besonders zum Wachstum des Geschäfts beitrugen. Maßgeblich für diesen Erfolg war die Umsatzentwicklung des Segments Performance Polymers.

Service

Weiterführende Links